F/O/Nficial

Stumpf. Geld. Macht.

Entscheidungen-treffen

Entscheidungen – Wie man sie trifft

Je wichtiger, desto schwieriger wird es – Entscheidungen treffen.

Soll ich mit dem Bus oder der Bahn fahren, aus einem Glas oder einer Tasse trinken, die Buttermilch oder das Petroleum in meinen Rachen kippen?

Aber es gibt Möglichkeiten solche schwierigen Entscheidungen deutlich einfacher treffen zu können. Ich will nicht zu viel Vorwegnehmen, ABER Chemtrails haben nichts damit zu tun! Oder doch?

Folgen werden also nun die wichtigsten Methoden, damit Du keine Probleme mehr hast Deine schwierigen Entscheidungen zu treffen. Am besten trinkst Du vorher einen Kaffee. Oder Zwei. Oder Drei? Vier vielleicht? Diese Frage wirst Du wohl nach dem Artikel beantworten können. Falls Du noch mehr Ideen hast, schreib sie doch in die Kommentare! Wobei du dann vermutlich diesen Beitrag garnicht lesen müsstest.


DIE EINFACHE

Die Wohl einfachste Möglichkeiten, ist die Zufallsmethode. Für diese Die EinfacheMethode muss man zunächst ausrechnen, wie viele Entscheidungsmöglichkeiten es gibt. Je nach dieser Zahl, kann man auf die Tabelle der Elemente ablesen, welches Hilfsmittel man benötigt. Bis zu 118 solcher Entscheidungsmöglichkeiten gibt es, die Leere der Chemie beschäftigt sich mit komplexen Verbindungen solcher Möglichkeiten.

Als kleinen Tipp: Häufig gibt es nur zwei Auswahlmöglichkeiten, für diesen Fall kannst du einfach diesem Tutorial folgen:

  1. Nehme ein handelsübliches A5 Papier. Es sollte kariert sein, liniert tut es aber auch!
  2. Falte es einmal in der Mitte
  3. Falte nun zwei Ecken in über die Mittellinie
  4. Öffne die Faltung
  5. Lege das Blatt in den Müll und starte den Münzwurf (Ein Tutorial dafür folgt bald)
  6. GEWINN!

DER MYSTERIÖSE

Lass Dich vom Namen nicht abschrecken. AllesDER MYSTERIÖSE was Du hierfür brauchst sind ein paar Tropfen deines Blutes, einen Totenkopf, ein Ouija-Brett und eine verstorbene Person zum Fragen. Zum Beispiel deinen Großvater. Deinen Ur-Großvater. Deinen Ur-Ur-Großvater. Oder deinen Ur-Ur-Ur-Großvater. Oder Dich selbst, solltest du schon tot sein. Für diesen Fall allerdings, solltest du diese Methode vermutlich aber nicht benötigen. Für diesen Fall suche Dir eine andere Methode.

Habe keine Sorge, alle der hier aufgezählter Wege sind wissenschaftlich geprüft, von mäßig gut ausgebildeten Redakteuren. Es ist also alles gut. ALLES GUT. ALLES GUT.

  1. Schneidet Euch die Pulsadern, kurz unter dem Steißbein, auf.
  2. Lasst Euer Blut auf den Totentropf kopfen… Totenkopf tropfen. Ihr wisst Bescheid
  3. Sprecht den heiligen Satz: „F/O/N ist das einzige, letzte Gut der Menschheit, darum bitte ich die Vergangenheit, mich zu erleuchten. Mich zu bringen auf ein Level der Autoren von fonficial.de. HILF MIR!“
  4. Hier solltest du bereits Tod sein, wähle ab hier also einen anderen Weg.

DAS WAHRE

Geh in Dich. Schau in Dein geistiges Auge. Mit einem Spiegel beispielsweise. Es würde aber auch eine sehr gut polierte DAS WAHREMetallscheibe gehen, ja am Besten eigentlich eine CD. Oder ein gebohnerter Pakettboden. Es gibt relativ viele spiegelnde Gegenstände, es sollte Dir nicht allzu schwer fallen einen solchen zu finden. Für den Fall, dass Du ein Vampir bist: Melde Dich. Nun, es ist streitbar, ob solche überhaupt existieren.

Doch Vampire wurden erstmals im 17. Jahrhundert gesichtet. Davor war es den Vampiren nicht bewusst, dass sie ihre Gestalt von Fledermäusen zu Menschen wechseln können. Was ein Schock muss gewesen sein diese lebensverändernde Erfahrung zu machen.

  1. Die Antwort auf die Entscheidungs-Frage erscheint Dir vor deinem Inneren Auge
  2. Das war’s. Diese Methode ist weitgehendst unbekannt, dennoch so effektiv, wie kaum eine andere. Begründet ist sie darin, dass dein Unterbewusstsein schon lange vorher weiß, welche Entscheidung die richtige ist. Stehe dazu.

Fazit.

Nun solltest DU keine Probleme mehr haben die richtigen Entscheidungen zu fällen. Manchmal ist es schwer, man möchte niemanden enttäuschen und dennoch das Beste für sich. Und so kommt man schnell in die Situation eines gefühlten Dilemmas, doch behalte im Hinterkopf, dass du niemals in einem Dilemma stehst. Stehe zu Dir selbst & Du stehst zu anderen.

Merke Dir also: Mit Entscheidungen ist es wie mit Bäumen, nur gefällt sind sie sinnvoll…

Vorheriger Beitrag

Lacan und Freud – Psychoanalyse für Anfänger

Nächster Beitrag

Was ist Freiheit?

  1. Hey KELIF,
    Das war mal wieder ein unglaublicher Artikel. Ich musste vorher immer überlegen, ob ich einen Kommentar schreibe, jetzt fiel mir die Entscheidung doch sehr einfach! Danke sehr! <3

  2. Jesus

    Auch ich konnte mich nie entscheiden ob ich Wasser oder Wein trinken sollte.
    Danke Kelif! ich frage am besten meine Väter ob sie mir die Entscheidung abnehmen können.

  3. Jesus

    Ja… meine toten Väter.
    Ja Gott ist vor einem jahr von uns gegangen :,(

  4. Jesus

    und der andere Gott auch

  5. Jesus

    Er hat Suizid begangen als eine Woche kein Artikel auf FON kam.

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén