F/O/Nficial

Stumpf. Geld. Macht.

Probleme-eines-Autoren

„Die Leiden eines Autoren“ (Blog, SEO, Erfolg)

Was mag am schlimmsten für einen Autoren sein?

Ist es die wachsende Erwartungshaltung und das Gefühl niemanden mehr gerecht werden zu können? Ist es die Gewissheit das die Tinte sich langsam dem Ende neigt? Sich die Seiten des Buches erschöpfen?

Die Antwort: Grundsätzlich ja.

Gut, in den Zeiten des Internets mag Tinte nicht mehr ein so großes Problem zu sein, heutzutage schreibt man schließlich nur noch vereinzelt mit Tintenfischen,  manche von ihnen sind zumindest vom Aussterben bedroht. (Autoren & Tintenfische)

Deswegen schreibt man nun entweder mit seinem Blut, sollte man mal seine Seelengeschäfte machen ODER aber mit Bleistiften. Aber VorsichtBlei ist giftig! Schon 5 g. können einen Erwachsenden töten. Raumfahrer ist also ein durchaus gefährlicher Beruf, sind 14 g dort tatsächlich kein Einzelfall.

Warnhinweise sind wichtig für alle Gesellschaftsgruppen und für jedes Alter, da wird also sicher noch ein Artikel, früher oder später folgen.

Unsere kleine F/O/N (bald auf Blu-ray) liegt mir mittlerweile schon wirklich sehr am Herzen. Und auch wenn man hunderte, ja tausende Ideen hat, von denen auch bis zu 3 gut sind, so reichen Ideen noch lange nicht aus, um an den Goldstatus und den guten Ruf von fonficial.de heranzukommen. Wenn du also auch so fantastische Ideen umsetzen möchtest wie Wir, dann pass jetzt gut auf, bei den folgenden Tipps:

1. Rechtschreibfehler einbauen

Ich weiß, dass erscheint im ersten Moment verrückt, aber gerade die kleinen Fehler lassen einen Artikel sympathisch, gut und menschlich erscheinen. Da Vinci & die alten Römer schwörten auf diesen Tipp, genauso einer der größten Figuren der modernen Popkultur:

2. Keywords

Keywords als Teil der SEO (=Success Encouraged Online) sind vollkommener Unsinn. Wenn die Artikel gut sind, braucht es keine Schlagwörter, damit Dein Blog gefunden wird. Google weiß, wann Deine Website gut ist und wann nicht. Du hast noch wenig Besucher? Dann sind deine Artikel einfach noch nicht gut genug…

3. Die Themen

Idealerweise nimmst du Themen, die sich schon bei Anderen bewährt haben. So garantierst du deinen Erfolg, Konkurrenz belebt das Geschäft, wie man so schön sagt. Also guck dich gut um, was ankommt, wenn Du es Dir einfach machen möchtest, guck doch einfach weiter auf unserer Website!

4. Die Ideen

Zuletzt das wichtigste: Deine Ideen. Egal was irgendjemand anderes glaubt, erzählt oder postuliert, er hat Unrecht. Kein Artikel, keine Website kommt ohne die Ideen aus. Die Umsetzung ist erstmal zweitrangig, wichtig sind die Ideen. Dafür liest du am Besten Zeitung, dort sind diverse Ideen für Artikel.

 

Fazit.

Mit diesen Tipps sollte nichts mehr schief gehen und dein Blog kann nur noch ein großer Erfolg werden. Die tiefliegenden Geheimnisse von F/O/N werden natürlich gut unter Verschluss gehalten. Aber nicht jede Website muss ja auf fonficial Niveau sein. Viel Glück!

Vorheriger Beitrag

Das Mysterium: Frühling

Nächster Beitrag

Lacan und Freud – Psychoanalyse für Anfänger

  1. Yefim Demyan

    ich habe die tips gelesen aber ich fühle mich noch etwas unsicher.
    was sind denn zum beispiel gute deutsche zeitungen?
    ich hab gehört bild lesen viele.

  2. Guter Artikel. Eine Frage aber; Wie passt dort der anstehende Podcast hinein? Ist das nicht ein quintessentieller Bestandteil des Portfolios eines erfolgreichen Autors?

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén