Gestern schlenderte ich noch einmal durch die langen, hohen Gänge unseres Arbeitsplatzes. Er ist schön, die Gänge sind mit kunstvollen Malereien verkleidet. Auf manchen erkenne ich mich wieder. Der Spiegel trägt kein Gesicht, er trägt mich. Rote Nase. Zu große Schuhe. Ein Dreirad. Ein Clown.

Oder ein betrunkener Obdachloser?

weiterlesen